Selbstständigkeit mit Handarbeit 101 Tipps & Tricks.

12:29 Michelle Pohl 0 Comments



Selbständigkeit egal wie egal wo ist 100% ein Risiko, und um diese schritt zu machen muss mann bereit sein zu Investieren.
ohne nichts kommt nichts.

Das allerwichtigste ist, deine Produktpalette:
-Was möchtest du anbieten?
-Wie oft gibt es diese Produkt auf dem Markt.
- Ist deine Preiskalkulation wettbewerbsfähig?

Wenn du bereit um die reise in die Selbständigkeit zu machen bist, dann brauchst du ein Platform und die Logistik um die Sachen zu vermarkten.

Hier ist eine kleine liste mit die wichtigste Sachen die du für ein teil eines erfolgreiches Branding deiner Marke brauchst.

1. dein LOGO ist das A und O:Wenn du nicht so tech-savy bist, heutzutage gibt es bei Etsy und Dawanda viele leute die ein Logo für dich im Auftrag machen können und die Investition lohnt sich da dieses Logo wird das Gesicht von dein Produkt sein. Und nicht vergessen weniger ist mehr.




2. Dein E-Shop Attraktiv machen:
Wenn du ein Shop via Etsy oder Dawanda betreibst muss dein Banner und Profilbild ein Bild von das was du mit deine Marke repräsentieren/verkaufen möchtest.

Wenn du es nicht so technisch darauf hast, such bei Etsy oder Dawanda ein Abieter die ein Logo/Banner für dich anfertigen kann. die Investition lohnt sich.





Behalte deine "Listings" sauber, bevorzuge kurze Stichwörter, so vereinfachst du die Kaufverlauf und hilfst du deine potenzielle Kunden das zu finden was sie brauchen.

Suchst du eine Möglichkeit außerhalb Etsy oder Dawanda, dann E-Commerce ist das was du suchst.

Ein E-commerce Shop kostet ab 1.000€ und bis zu 5.000€ abhängig von die Funktionen die du in deine Seite brauchst.





Es gibt viele verschiedene E-commerce Shopsystemen, die bekannteste sind:
xt-Commerce, os-commerce, joomla, magento u.a.

Es entsteht ebenfalls die Möglichkeit ein E-Shop zu Mieten, dafür gibt es verschiedene Anbieter, die Preise sind ab 12€ und bis zu 70€ monatlich, Hier muss mann beachten, dass bei jede extra wünsch entstehen extra kosten.


3. Social Media;
Facebook Fanpage: ab ca 100 Likes kannst du ein "vanity URL" anfordern, d.h. du kannst deine eigene Facebook.com/deinshopname bekommen.

Bei Facebook muss du:
- hochwertige Informationen anbieten.
- vermeide zu viele Posts zu oft zu posten, das überfordert deine Lesern.
- biete coole Aktionen/Verlosungen so wie Rabatte exklusiv für Facebook Freunde.



Google + (auf die Blogs werden die "Google followers" bald verschwinden, und durch google+ ersetz).


 

Pinterest:
Hier kannst du deine Produkte vorstellen und Inspirationen aus den Netz "Pinnen" so hast du verschiedene Ordner mit verschiedene Themen handy haben. Dadurch können andere Nutzer deine Sachen finden und weiter Pinnen.



Bloglovin:

So bald die Bloggern erfahren haben, dass die Google Followers Funktion bald verschwinden wurde, kam Bloglovin' als eine Lösung um in Kontakt mit den Lesern zu bleiben. Ich liebe diese Funktion, weil so ist es sehr einfach ein Blogfeed von meine liebling Blogs zu folgen.




4. Verpackung und Werbemitteln




4.1 Verpackung 
Nutze eines minimalistische und grüne Verpackung;
1. schöne Papiertüte.
2. Thank you Aufkleber
3. und/oder Logo auf die Tüte als Stempel.


Keep it green! Die Verpackung so schön wie es ist, muss ebenfalls entsorgt werden, also versuch es so "green" wie möglich das ganze zu halten.

Es gibt im Internet viele Anbieter für a Custom Logo Stempel in jede Größe, die kosten ab ca. 15€ und bis zu 50€ abhängig von die Größe.


(Bild: Kreativlabor Berlin)

4.2 Flyers:
Flyers ergänzen die Kauferlebnis deine Kundschaft. 


auf dem Flyer gehört:
1. dein Logo mit Slogan und kürze Infos über deine Frima.
2. Email Adresse, Shop Adresse.
3. Ein schönes Bild in hi-res mit ein Ergänzung von die Produkte die du anbietest.
4. Social Media (Facebook und wenn du ein Blog betreibst deine Blog Adresse).


4.3 Extras

Jeder Mensch (ich besonders hehehe) freut sich besonderes über kleine Freebies oder Müstern kostenlos zu bekommen. Wenn du ein Material-Shop betreibst dann vielleicht ein paar Köpfe rein in deine Bestellung reichen fröhlich.


 (Bild: FiLuMas)

Natürlich macht man das nicht bei jeder einzelne Bestellung, sonder nur für "Große" Bestellungen.


4.4 Visitenkarte:
Ich finde es persönlich überflüssig Visitenkarten bei Bestellungen mit einzupacken. Visitenkarten sind meine Meinung nach nur für Partner oder Personen die du Persönlich triffst.
Sie enthält:
-Logo
-Name
-Email
-Telefonnummer
-Adresse
-Webshop Adresse

5. Danke für deinen Einkauf!
Bedanke dich immer bei deine Kunden für den Kauf.

"Liebe Kundinname,
Vielen Dank für deinen Einkauf!
Deine Bestellung wird innerhalb __ bis __ Werktage nach Zahlungseingang bearbeitet und versendet."

6. Bewertung abgeben.
Bewerte deine Kundinnen und schließe den Kauf.
Nicht traurig sein, wenn du ein nicht so tolle Bewertung bekommst. Es ist wichtig zu wissen, dass man sich immer verbessern kann. Du kannst deine Kundin kontaktieren und fragen was genau nicht gepasst hat und dafür ein Rabatt für den nächsten Kauf anbieten o.a.

UND LISTO! Dein Job ist ab jetzt so gut wie erledigt!

Naja, fast! Du sollst immer bereit sein um deine Kunden weiter zu betreuen falls das Packet nicht ankommt oder es fehlt etwas die bestellt wurde, also da muss mann immer bereit sein um das ganze nachzufolgen und Antworten zu geben.

Ich hoffe diese Infos euch in etwas helfen kann!

Meinst du ich habe was vergessen (was möglich ist) poste es bitte hier um das Thema zu erweitern, so werden wir alle davon weiter lernen :)

Mehr Inspirationen kannst du via mein Pinterest Boards finden:


 





Liebe Grüße und Viel Erfolg!

xxxx


Michelle

You Might Also Like

0 reactions: